Rezension - "Fire in you" (7) von J. Lynn

Mai 09, 2017




Informationen zum Buch:

Titel: Fire in you
Orignialtitel: Fire in you
Serie: Wait-for-you-Reihe
Autor/in: J. Lynn (Jennifer L. Armentrout)
Genre: Young Adult
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 2.05.2017
Preis: 9,99 Euro (Taschenbuch)
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30924-0
Bewertung: 3/5
hier kommt ihr zum Buch




Inhalt:

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ich liebe diese Reihe einfach und habe schon so gespannt auf diesen Teil gewartet. Da ich auch im März den sechsten Teil gelesen und geliebt habe, hatte ich große Erwartungen.
Ich kannte den Schreibstil ja bereits und ich mag J. Lynns Schreibstil, da er leicht und angenehm zu lesen ist. Das erste was mich überrascht hat, dass die Handlung etwas 6 Jahre später folgt, was ein ziemlich großer Zeitsprung für die Reihe insgesamt ist. Man erfährt auch was mit den vorherigen Charakteren passiert, was ich interessant und spannend fand. Es war aber auch sehr klischeehaft, aber die Charaktere haben ihr Happy End wohlverdient. Jillian lebt sehr in sich zurückgezogen nach einer tragischen Nacht und macht die ersten Schritte um wieder zu "leben". Ich mochte sie sehr und konnte mich mit ihr identifizieren. Sie ist sehr naiv, was mich etwas gestört hat. Brock ist ein Badboy und ich mochte ich anfangs sogar, aber mit der Zeit wurde er mir immer unsymphatischer. Ich nehme es ihm etwas übel, wie er Jill bis vor 6 Jahren behandelt hat und jetzt will er plötzlich etwas von ihr. Er war für mich wie so ein Heuchler und ich denke Jill hat etwas besseres verdient als ihn. Ich fand es auch Schade, dass es kaum bedeutende Nebencharaktere gab. Es ging wirklich nur um Jillian und Brock und die Nebencharaktere waren so oberflächlich und uninteressant.

Man hat bereits Jillian und Brook von den vorherigen Bänden etwas kennengelernt und mitbekommen, dass Jillian schon sehr früh für Brock geschwärmt hat. Ich habe mir etwas wirklich anderes vorgestellt und war von der Handlung sehr überrascht. Jillian ist nun 27 Jahre, hat das College nach einem schlimmen Ereignis abgebrochen, ihren Job gekündigt, um bei ihrer Familie zu arbeiten, die ein großes "Imperium" aufgebaut haben. Sie hat nach dem Vorfall vor 6 Jahren nicht mehr mit Brock gesprochen und will unbedingt damit abschließen, obwohl es sie immer noch ziemlich belastet. Doch das Schicksal führt sie wieder zusammen und Jillian weiß nicht wie sie sich gegenüber ihm verhalten soll. Sie will eigentlich alles verdrängen was in dieser Nacht geschehen ist - und Brock. Brock dagegen will wieder in Jillians Leben und noch mehr. Sie ist verwirrt durch ihre Gefühle und diese Nacht steht zwischen ihnen. Zwischen den beiden bahnt sich etwas an und sie kommen sich während ihrer Arbeit näher.

Ich fand die Geschichte realistisch und ich war sehr gespannt auf die Auflösung der Nacht. Es gab hin und wieder Flashbacks und am Ende konnte ich Jillians Handlungen und ihr Verhalten nachvollziehen. Brock dagegen konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Jillian hat wirklich etwas besseres verdient und ich konnte ihm wegen seiner Handlung vor 6 Jahren nicht verzeihen.
Insgesamt kann ich sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Ich habe so viel mehr erwartet und ich mochte bisher alle männlichen Hauptcharaktere in der Reihe, aber Brock fand ich nur schrecklich. Die Geschichte konnte mich absolut nicht begeistern. Ich mochte dagegen alle anderen Charaktere und es gab auch Spannung, aber gefühlstechnisch hat es mich kalt gelassen. Das Buch bekommt von mir deswegen nur 3/5 !

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey :)
    Eine sehr schöne und ausführliche Rezi hast du da geschrieben :)
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und da er mir gefällt bleibe ich gleich mal als Leserin da. Ich würde mich freuen wenn du bei mir auch vorbeischauen würdest.

    LG Melie :)
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Melie:)
      Es freut mich, dass du auf meinen Blog gestoßen bist und als Leserin dabeibleiben! Ich schaue gerne bei dir vorbei. Vielen Dank:)
      LG Diana

      Löschen

Empfohlener Beitrag

Rezension - "King of Chicago" (1) von Sarah Saxx

Informationen zum Buch: Titel:  King of Chicago - Verliebt in einen Millionär Orignialtitel:  King of Chicago- Verliebt in eine...

Instagram