Rezension - "Charming Bad Boy" von Adele Mann

Mai 16, 2017


Informationen zum Buch:

Titel: Charming Bad Boy
Orignialtitel: Charming Bad Boy
Serie: /
Autor/in: Adele Mann
Genre: Erotik
Seitenanzahl: 394
Erscheinungsdatum: 2.05.2017
Preis: 12,99 Euro (Taschenbuch); 4,99 Euro (eBook)
ISBN:  978-3-426-21604-0
Bewertung: 3/5
hier kommt ihr zum Buch



Inhalt:

Eine süße Mitbewohnerin. Ein charmanter Bad Boy. Eine aufregende Mischung. Eine prickelnde und humorvolle Erotic Romance.
Von ihrem Freund betrogen, steht die junge Lehrerin Dani ohne Wohnung da. Oder genauer gesagt wieder in ihrem Elternhaus in Brooklyn. Auf der Suche nach einer neuen Unterkunft, in einer Stadt, in der sich kaum jemand alleine eine anständige Wohnung leisten kann, ist gerade der Bad Boy Brock McNamara, der beste Freund ihres Bruders, keine gute Wahl als Mitbewohner. Doch seine Wohnung ist umwerfend und Brock sieht die Sache locker und lässt Dani einziehen. Nur so ein charmanter Sanitäter, der nichts anbrennen lässt und noch dazu wahnsinnig heiß ist, ist nicht unbedingt der richtige Mitbewohner. Vor allem, wenn man eine Schwäche für ihn hat.

Meine Meinung:

 Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Laut dem Klappentext hört es sich nach einer sehr klischeebeladenen Love-Story an und so ist es auch. Es ist einer dieser typischen Geschichten: Badboy verliebt sich in ein Goodgirl, aber sie stehen sich im Weg.

Der Schreibstil war einfach und ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus Brocks und Danis Sichten erzählt, was ich an solchen Geschichten sehr gerne mag. Die Kapitel sind etwas länger, aber durch den Sichtenwechsel abwechslungsreich.
Die Charaktere waren sympathisch und vielfältig, aber meiner Meinung nach waren sie etwas zu oberflächlich. Vielleicht lag es auch an dem zu einfachen Schreibstil, dass sie mich kalt ließen. Ich konnte mich nicht so gut mit Dani identifizieren, obwohl sie mir sympathisch war.

Dani, die Hauptprotagonistin, hat ihren Freund beim fremdgehen erwischt und steht jetzt ohne Wohnung da. Da sie nicht bei ihren Eltern wohnen möchte, macht sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Wohnung, was aber durch die hohen Preise in New York fast unmöglich ist. Da kommt der Badboy und bester Freund sowie Ex-Schwarm Brock ins Spiel. Er schlägt ihr vor in seiner Wohnung einzuziehen und sie zieht kurz darauf ein. Zwischen den beiden knistert es, aber sie wollen diese Grenze nicht überschreiten. Deshalb freunden sie sich vorerst an.

Brock ist vom Beruf her Sanitäter und der Grund für seinen Beruf ist sehr emotional und ich anfangs konnte ich ihn nicht durchschauen. Aber am schließlich offenbart er was ihm in seiner Vergangenheit passiert ist und man versteht wie prägend das für ihn gewesen sein musste. Ich habe so etwas anfangs vermutet, aber es nochmal zu lesen war etwas anderes. So bekommt die Geschichte auch etwas Tiefe, aber leider ist diese Tiefe nur oberflächlich. Die Sachen aus seiner Vergangenheit kommen an die Oberfläche und Brock muss mit sich kämpfen. Ich fand seine Geschichte tatsächlich viel interessanter als die Liebesgeschichte. Außerdem erfährt man auch, dass er für eine Weile "untergetaucht" ist, aber nicht wohin und was er dort gemacht hat. Danis Familie mochte ich sehr, da sie einem typischen Familienbild ersparen und man sich einfach in dieser Atmosphäre wohl fühlt. Die Handlung allgemein war vorausschauend und dadurch wurde es etwas langweilig. Aber durch den Humor wurde es wieder etwas aufgewertet.

Alles im allem bekommt das Buch 3/5 von mir! Es ist ein gutes Badboy-Goodgirl-Buch und ich empfehle es Leuten, die solche Klischees mögen.


You Might Also Like

0 Kommentare

Empfohlener Beitrag

Mystery Blogger Award

Hallo ihr Lieben, ich wurde von der lieben Yanisa ( acityofbooksblog ) nominiert zum "Mystery Blogger Award". Vielen Dank...

Instagram