Rezension - "The Club" (1) von Lauren Rowe

Mai 20, 2017


Informationen zum Buch:

Titel: The Club - Flirt
Orignialtitel: The Club
Serie: The Club
Autor/in: Lauren Rowe
Genre: Young Adult
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 2.05.2017
Preis: 9,99 Euro (Taschenbuch); (12,99 Euro (Paperback))
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-31071-0
Bewertung: 5/5
hier kommt ihr zum Buch



Inhalt:

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Dating-Agentur angemeldet, obwohl er sich über einen Mangel an Frauen, die mit ihm zusammen sein wollen, wirklich nicht beklagen kann. Aber er liebt die Abwechslung, und genau deshalb braucht er »The Club«. Als er kurz darauf eine wütende und zugleich überraschend heiße E-Mail von der Mitarbeiterin bekommt, die seine Anmeldung ausgewertet hat, weiß er sofort: Er muss sie finden. Koste es, was es wolle.

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ich habe schon viel von "The Club" gehört und nur positives bisher. Deshalb freue ich mich, dass es mir zugeschickt worden ist und ich es total gut fand. Es ist bereits letztes Jahr erschienen als Paperback-Format.

Der Schreibstil war sehr unterhaltsam und flüssig, sodass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Manchmal ist die Autorin abgeschweift, aber es war keineswegs langweilig! 
Die Hauptcharaktere Sarah und Jonas fand ich einfach toll. Sarah ist eine starke, bodenständige Frau und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Sie kann gut Kontra geben, was ich an weiblichen Hauptcharakteren sehr schätze. Dadurch waren die Dialoge witzig und ich musste an einigen Stellen schmunzeln. Jonas ist laut ihm beziehungsunfähig, also lässt er sich nicht mehr auf Frauen ein bis auf One-Night-Stands. Er hat etwas verstörendes als Kind erlebt und dadurch ein paar Komplexe. Beide haben eigentlich nicht viel Glück mit ihren Familien gehabt.

Das erste "Auffeinadertreffen" von Sarah und Jonas passierte wegen "The Club". "The Club" ist eine Datingagentur und nach Empfehlung hin meldet sich Jonas an. Dabei schweift er sehr aus und damit meine ich etwa 3 Seiten -ungelogen! Sarah ist eine anstrebende Anwältin und um ihr Studium zu finanzieren arbeitet sie für "The Club". Sie muss die Bewerbungen lesen und entscheiden ob dieser aufgenommen wird. Nachdem sie Jonas` Bewerbung liest, ist sie empört und schreibt ohne Nachzudenken zurück und das ist strengest untersagt. So startet ein heißer Mail-Austausch. Beide kriegen sich nicht mehr aus dem Kopf und Jonas setzt alles daran Sarah zu finden. Er will sie finden und zwar um jeden Preis. Ich fand das unglaublich romantisch und Sarah und Jonas sind ein Traumpärchen. Sie können nicht die Finger voneinander lassen und verbringen sogar ein Wochenende im Ausland. Beide entwickeln tiefere Gefühle für den jeweils anderen.
Doch am Ende steht man vor einem Cliffhanger, da die beiden das großes Geheimnis von "The Club" erkannt haben.

Das Buch bekommt 5/5♥ von mir! 

You Might Also Like

0 Kommentare

Empfohlener Beitrag

Rezension - "King of Chicago" (1) von Sarah Saxx

Informationen zum Buch: Titel:  King of Chicago - Verliebt in einen Millionär Orignialtitel:  King of Chicago- Verliebt in eine...

Instagram